Wildkatzen


Unser Naturschutzbeauftragter Alois Hoheneder, der Hauzenberger Hegeringleiter Hans Schwarz und der 2. Vorsitzende unserer Kreisgruppe Stephan Süß nahmen am 31.Januar 2015 an der Auftaktveranstaltung des Bund- Naturschutz Bayern e.V. zum Wildkatzenmonitoring für Südbayern in Lichteneck bei Grafenau teil. Eingeladen waren neben der Wegscheider Jägerschaft auch Vertreter der Wolfsteiner Jäger und der Kreisgruppen Grafenau und Deggendorf. Die Beteiligung der Jägerschaft erfolgte auf Initiative von Herrn Eric Imm von der Wildlandstiftung Bayern, der auch den Kontakt zu den Veranstaltern herstellte. Bei dem Treffen wurde über die Biologie und das Verhalten von Wildkatzen berichtet. Interessant waren auch die Ergebnisse früherer Aktionen aus anderen Teilen Bayerns. Am Ende der Veranstaltung wurde noch das benötigte Material zur Durchführung der Lockstockaktion verteilt, die dann von Februar bis Mai 2015 lief. Dabei kontrollierten die Teilnehmer mehrmals wöchentlich die mit Baldrian präparierten Lockstöcke. Anhaftende Haare konnten zur Bestimmung eingesendet werden. Nach der Auswertung der gesammelten Daten erhielten wir dann Ende November 2015 die Ergebnisse. Danach konnte in unserem Gebiet bislang keine Wildkatze nachgewiesen werden.Wir bedanken uns an dieser Stelle beim Bund- Naturschutz als Projektträger für die Möglichkeit der Mitarbeit an der Lockstockaktion und insbesondere bei Dipl.- Biologin Frau Sabine Jantschke für die Genehmigung, die Ergebnisse auf unserer Website veröffentlichen zu dürfen.

 

Stephan Süß